BECKENBODENKURS

BECKENBODENSCHULE® IN BAUTZEN

Regelmäßig können Sie an unserem Präventionskurs Beckenbodenschule® teilnehmen. Dazu benötigen Sie nach § 20 Abs. 1 SGB V keine Verordnung von Ihrem Arzt. Über die Höhe der Kostenübernahme erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Krankenkasse.

Warum präventiv Beckenbodenschule®?
Gerade auch Frauen jüngeren Alters sind betroffen, wenn es um Störungen der Blase, des Beckenbodens und des Darmes geht. Schon ein Niesen, Husten oder auch Lachen führt oft in die peinliche Situation, unkontrollierten Harn- und/oder Stuhlabgangs. Mit der Beckenbodenschule® können Sie Ihre Beckenbodenfunktion erhalten und sichern Ihre Haltefunktion (Kontinenz) Ihrer Blase und Ihres Darmes. Sie erlernen das bewusste Ansteuern und Aktivieren Ihrer Beckenbodenmuskulatur. Die Beckenbodenschule® informiert Sie ebenfalls umfänglich in Bezug auf alles Wissenswerte in diesem Zusammenhang. Auch bezüglich von sensiblen Themen wie z.B. Sexualität machen wir in diesem Kurs kein TABU.
Sie erlernen ein wertvolles, beckenbodenfreundliches Alltagsverhalten in allen Lebenslagen.

Für wen ist das interessant?
Frauen, die aktiv vorbeugen wollen.

  • Frauen nach der Geburt.
  • Frauen mit schwachem Bindegewebe.
  • Frauen mit schwacher Blase oder Darm, bestehender Inkontinenz.
  • Frauen mit sog. Senkungsbeschwerden.
  • Frauen nach entsprechenden Operationen.

Ihre Kursleitung ist speziell durch die Beckenbodenschule® der AG GGUP weitergebildet. (Gynäkologie Geburtshilfe Urologie Proktologie)
Halten Sie sich präventiv fit und stärken Ihre Basis und nutzen Sie unsere Kompetenz. Sie können Ihre wertvollen Aspekte Ihres Körpers völlig neu entdecken.

Termine werden in kurzer Zeit bekannt gegeben.
Reservieren Sie sich hier ihren Platz.

Ihre Michaela Hähnichen und Team